Fachkräftemangel effektiv bekämpfen

Anlässlich der aktuellen Berichte über den Fachkräftemangel in Hamburg erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Christel Nicolaysen:

„Wenn der Senat nicht mit effektiven arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gegensteuert, gefährdet er den Wirtschaftsstandort Hamburg. Das Monitoring der Handelskammer zeigt deutlich einen dramatischen Trend, der mit der Verrentung der geburtenstarken Jahrgänge noch stärker wird. Es besteht dringender Handlungsbedarf: Junge Menschen müssen auf den zunehmend digitalen Arbeitsmarkt vorbereitet werden, die angebotenen Arbeitsmarktprogramme müssen bedarfsgerecht sein und die Erwerbsmigration muss flexibel sowie unbürokratisch durch die Nachfrage am Arbeitsmarkt gesteuert werden können. Dafür bedarf es eines Einwanderungsgesetzes. Der Senat ist hier nicht nur als Landesregierung gefordert, sondern muss auch bei der Bundesregierung darauf dringen, eine zukunftsorientierte Arbeitsmarktpolitik zu realisieren.

Als FDP-Fraktion fordern wir, die Fachkräftesicherung endlich nachhaltig anzugehen und Chancen der Digitalisierung in der Hamburger Arbeitsmarktpolitik zu berücksichtigen sowie mehr Erwerbslose in abschlussorientierte Weiterbildungen zu vermitteln.”

Foto: Dieses Bild steht unter der Creative Commons Lizenz cc0 1.o. und ist damit urheberrechtsfrei.