Hamburgs britische Bürger bei Brexit-Fragen unterstützen

30.01.2019 – Hamburg. Anlässlich der Aktuellen Stunde zu den möglichen Folgen eines harten Brexits erklärt die europapolitische Sprecherin der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Christel Nicolaysen:
„Die in Hamburg lebenden 4.000 Briten benötigen unsere Unterstützung. Sie brauchen Klarheit und Rechtssicherheit für ihr Leben in Deutschland. Deshalb muss der Senat dafür sorgen, dass die Ausländerbehörden in den Bezirken im Fall des ungeregelten Brexits auf den zu erwartenden möglichen Ansturm vorbereitet sind. Wir brauchen eine klare Strategie in enger Abstimmung mit dem Bund und der EU, damit die hier lebenden Briten weiterhin in unserer Stadt das Gefühl haben, hier Willkommen und Zuhause zu sein – ob als Gäste, Kollegen, Studenten oder Freunde. Der Senat muss sich deshalb dafür einsetzen, dass die Briten, die hier weiterhin leben möchten, dies auch tun können.“

Fotoquelle: Philipp Alexander Wünschel